Dieter Neuendorf

Unser bekanntester Sportler ist verstorben: Dieter Neuendorf
Am 21.Mai 2021 verstarb im Alter von 81 Jahren unser langjähriger Freund, der Skispringer Dieter Neuendorf.

Dieter Neuendorf war der erfolgreichste Ruhlaer Sportler des vorigen Jahrhunderts, er trug als erster den Namen unserer Stadt in die Welt des Nordischen Skisports.

Seine ersten sportlichen Erfolge errang er in der Sektion Ski der damaligen BSG Motor Ruhla Süd, ehe er seine Laufbahn beim ASK Vorwärts Brotterode fortsetzte. In den 60er Jahren war er einer der besten Skispringer der DDR. Sein größter Erfolg war der Gewinn der Silbermedaille auf der Normalschanze bei der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 1966 am Osloer Holmenkollen. Er erreichte vordere Platzierungen bei den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck und 1968 in Grenoble und kam in der Gesamtwertung der Vier-Schanzen-Tournee drei Mal auf das Podest.

Dazu kamen vier DDR-Meistertitel in den Jahren 1965 und 1966.

Nach dem Ende seiner sportlichen Laufbahn widmete sich Dieter Neuendorf der Ausbildung des Nachwuchses. Von 1971 – 1976 war er als Trainer der DDR-Nationalmannschaft tätig, in dieser Zeit errangen seine Sportler eine Vielzahl vom Olympia- und Weltmeisterschaftsmedaillen.

Dieter Neuendorf hat jahrzehntelang das Skispringen in Thüringen, insbesondere in Brotterode und Oberhof, begleitet und gefördert. Auch die Entwicklung des Wintersports in seiner Heimatstadt Ruhla hat er stets mit großem Interesse verfolgt und regen Anteil an den großen Erfolgen unserer Sportler in jüngerer Zeit genommen.

Wir werden unserem Sportfreund Dieter Neuendorf stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Quelle: Turn- und Sportgemeinschaft Ruhla e.V. ; http://www.tsg-ruhla.de

Last Updated on 4. August 2022 by Deputy